• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Veranstaltungen
  • VR
  • |Promotion|
  • 11. Oktober 2012

    Reinraumtechologie mit Leuchten in LED-Technik – Interview mit Alexander Stütz, Lindner Group

    Im Bereich Reinraumtechnik zählt die Einrichtung reinheitssensibler Räume zu den wohl größten Herausforderungen. Hohe Anforderungen werden daher auch an Leuchtmittel gestellt, die unter anderem auch in hochkomplexen Schleusenbereichen eingesetzt werden. Darauf ist auch die Lindner Reinraumtechnik GmbH spezialisiert. Wir haben nachgefragt.

    Reinraum-Leuchten

    Die Lindner Reinraumtechnik GmbH bietet u.a. auch moderne Reinraumbeleuchtung (Foto: Lindner Group)

    Werden sensible Bereiche, wie etwa Reinräume, Laboratorien und OP-Säle eingerichtet, so stellt sich schnell auch die Frage nach der Ausstattung mit geeigneten Leuchtmitteln. Die Lindner Reinraumtechnik GmbH bietet schnittstellenfrei aus einer Hand Reinraumböden, Türen und Schleusentechnik. Daneben wird auch ein umfassendes, innovatives Leuchten-Portfolio geboten. Die neuen Leuchtmittel sind auch für hochkomplexe Schleusenbereiche konzipiert und genügen höchsten Ansprüchen. Wir haben nachgefragt. Im Gespräch mit Alexander Stütz, Produktmanagment Lindner Group.

    Herr Stütz, die Linder Reinraumtechnik GmbH stattet sensible Bereiche wie etwa Reinräume, Labore und OP-Säle professionell mit Zubehör wie etwa Türen, Böden und Reinraumschleusen aus. Seit wann ist das Unternehmen mit diesem Angebot am Markt?

    Reinraum-Leuchten

    Alexander Stütz, Produktmanagement (Foto: Lindner Group)

    Die Lindner Reinraumtechnik GmbH, ein Tochterunternehmen der Lindner Group, ist seit 1985 im Bereich Reinraumausbau tätig. Seit vielen Jahren bieten wir schlüsselfertige Komplettlösungen für alle Anwendungsbereiche in Reinraum, Labor und OP, wobei das Produktportfolio neben Decken, Wänden und Böden auch Klimatechnik, Schleusentechnik, Schiebetüren und sämtliche projektbezogene Sonderlösungen umfasst. Die Angebotspalette ist seither immer einem natürlichen Entwicklungsprozess unterzogen, um den neuesten Stand der Technik anbieten zu können.

    Auch Leuchten müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um in Reinräumen und anderweitig sensiblen Bereichen zum Einsatz zu kommen?

    Das ist richtig. Dabei gibt es zahlreiche Anforderungen, welche je nach Einsatzbereich beachtet werden müssen. Angefangen bei der Reinraumtauglichkeit der Gehäuseoberflächen bis hin zu Dichtigkeitsnachweisen, verschiedenen Schutzarten, Bedienbarkeit oder Begehbarkeit. Des Weiteren sind ein möglichst geringer Wartungsaufwand, einfacher Leuchtmittelwechsel, geringer Stromverbrauch und hoher Wirkungsgrad sehr wichtige Kriterien bei der Leuchtenauswahl.

    Diesbezüglich wurde von Ihrem Haus das Leuchten-Portfolio ständig erweitert. Was wird dahingehend geboten?

    Unser bekanntes Leuchten-Portfolio, bestehend aus verschiedenen Einbauleuchten, Downlights, Teardrop- und Dreiecksleuchten ist nun auch mit Hochleistungs-LEDs erhältlich. Damit sind alle Einbaufälle abgedeckt und auch Sonderlösungen, wie z.B. Deckenbandraster mit integrierter LED-Technik sind realisierbar.

    Spielt auch Energie-Effizienz eine Rolle?

    Selbstverständlich. Die Einsparung von Energie in Form von Strom und Wärme ist maßgeblich für den effizienten Betrieb einer reinen Umgebung. Durch unseren Einsatz von 6 x 10 Watt Flächen-LEDs anstatt zahllosen Einzel-LEDs werden Wirkungsgrade von bis zu 125 Lumen pro Watt erzielt und das bei einer Stromaufnahme von lediglich 63 Watt. Die erforderlichen Kühllasten, bezogen auf die Raumbeleuchtung, sinken dadurch um fast 50 Prozent.

    Welche technischen Vorteile haben die modernen LED-Leuchten der Lindner Group, die speziell für Reinräume eingesetzt werden im Vergleich zu herkömmlichen Leuchten?

    Wie bereits erläutert sind die Leistungsaufnahme und der Kühlbedarf um ca. die Hälfte reduziert. Durch Standzeiten von über 50.000 Stunden sind LED-Leuchtmittel außerdem nahezu wartungsfrei. Die anfängliche Mehrinvestition amortisiert sich daher je nach Einsatzhäufigkeit sehr schnell. Auch die Lichtqualität und somit das Wohlbefinden des Personals sind beim Einsatz von LED-Technik besser als bei herkömmlichen Leuchtmitteln.

    Wie gestaltet sich die Reinigung solcher Leuchten, die in Reinräumen einen enormen Stellenwert hat?

    Egal ob Trocken- oder Nassreinigung, Wischdesinfektion oder Reinigung nach Kunden-SOP sind bei der neuen Leuchtengeneration problemlos möglich. Je nach Reinigungsart muss aber die Schutzart betrachtet werden.

    Lassen sich die neuen Leuchtmittel dimmen und wie hoch ist die Lichtausbeute?

    Ja. Die neuen Leuchtmittel sind entweder über DALI (Digital Addressable Lighting Interface) oder 1 bis 10 Volt dimmbar. Wie bereits erwähnt beträgt die Lichtausbeute bei unseren Einbauleuchten mit einer Bestückung von 6 x 10 Watt LEDs bis zu 125 Lumen pro Watt.

    Reinraum-Leuchten

    Die Lindner Reinraumtechnik GmbH hat sich auch auf Reinraum-Leuchten spezialisiert (Foto: Lindner Group)

    Für Betreiber von Reimraumen spielen auch Wirtschaftlichkeit und Kosten eine große Rolle. Wie sieht es diesbezüglich in Hinblick auf die neuen Leuchtmittel Ihres Hauses aus?

    Wie bereits oben erwähnt entsprechen unsere Leuchten dem neuesten Stand der Technik. Hinzu kommen im Vorfeld eine projektbezogene Wirtschaftlichkeitskalkulation sowie eine computergestützte Lichtberechnung, um dem Kunden maximale Investitionssicherheit und minimale Betriebskosten zu gewährleisten.

    Können Reinräume mit den modernen Leuchtmitteln der Lindner Group problemlos ergänzt bzw. verknüpft werden oder muss stets die gesamte Beleuchtungsinstallation ausgetauscht werden?

    Dies hängt maßgeblich vom bereits installierten Leuchtensystem bzw. dem Gehäuse ab. Sofern genügend Platz für eine Nachrüstung vorhanden ist, kann man dies realisieren. Vorher sollte man jedoch immer eine genaue Betrachtung -eventuell auch eine Risikoanalyse- durchführen, um die wirtschaftlichste Vorgehensweise feststellen zu können.

    Was hat es mit den neuen Teardropleuchten mit Gelblicht-LEDs auf sich, die ebenfalls von Ihnen angeboten werden?

    Diese Entwicklung hatte zwei Gründe. Zum Einen waren die oben genannten Vorteile der LED-Technik ausschlaggebend, zum Anderen kamen vermehrt Kunden mit diesen speziellen Anforderungen auf uns zu, da das Angebot an Gelblicht-Leuchtmitteln am Markt sehr eingeschränkt ist.

    Inwieweit bietet die Lindner Reinraumtechnik auch Sonderlösungen an, insbesondere ein Hinblick auf Funktionalität und Design?

    Sowohl für die Lindner Reinraumtechnik als auch die Lindner Group sind Sonderlösungen Teil des täglichen Geschäfts. Neben dem hochwertigen Innenausbau liegen darin unsere Kernkompetenzen und Stärken. Im Bereich der Leuchten sind von quadratischen Leuchten über Langfeldleuchten bis hin zu runden Einbaustrahlern oder integrierten Bandrasterlichtbändern alle Lösungen realisierbar. Selbstverständlich gehören auch mischbare Lichtfarben, hinterleuchtete Glaswände, begehbare Leuchten, Bildschirmarbeitsplatzleuchten, Notleuchten und EX-Leuchten zu unserem Produktportfolio.

    Das Interview führte Ursula Pidun

    • Weitere Infos:
      Lindner Reinraumtechnik GmbH
      E-Mail: Alex.Stuetz@Lindner-Group.com
      Internet: www.Lindner-Group.com

     

    Weitere Interviews:
    Im Reinraum wird es farbenfroh – Interview mit André Uhlig, Möbelbau SAYDA GmbH
    Reinraum – Karriere in der Mikrotechnologie – Interview mit Katharina Kunze, ZEMI Berlin
    3.800 Quadratmeter Reinraum – Interview mit Willibald Gabler, Danfoss Silicon Power GmbH
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Interview mit Dipl.-Ing. Peter Becker
    Reinraum an der Fachhochschule Nordwestschweiz – Interview mit Prof. Dr.-Ing. Jens Gobrecht
    Johannes Kepler Universität Linz – Interview mit Univ.-Prof. Dr. Friedrich Schäffler
    Reinraumtechnik – Interview mit Dr. Lothar Gail
    Reinraum der Klasse 1 im INA der Uni Kassel – Interview mit Dr. rer. nat. habil. Martin Bartels
    Reinster Reinraum – Interview mit Dipl.-Biol. Markus Keller
    Technische Sauberkeit – INTERVIEW mit Dipl.-Ing. Hans Illig
    CO2-Schneestrahltechnik – Interview mit Dipl.-Ing. Hans-Jörg Wössner
    Zukunft Reinraumbekleidung: INTERVIEW mit Carsten Moschner


    Verfasst von Ursula Pidun

    Zu diesem Artikel gibt es Noch keine Kommentare. Kommentar verfassen »

    Veröffentlicht in Reinraum

    Schlagwörter, , , , , , , , ,


    « »

    Both comments and pings are currently closed.

    Comments are closed.


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign