• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Veranstaltungen
  • VR
  • |Promotion|
  • 20. September 2012

    Reinraumtechnologie – Innovationen und Trends der Branche

    Die internationale Fachmesse Cleanzone, die vom 24. bis 25. Oktober 2012 auf dem Messegelände in Frankfurt erstmals ihre Pforten öffnet, befasst sich mit Trends und Innovationen der Reinraumtechnologie. Im Fokus stehen auch Entwicklungen und innovativen Märkte, die in naher Zukunft als die wichtigsten gelten.

    Cleanzone

    Mit Spannung wird die Cleanzone auf dem Messegelände in Frankfurt erwartet (Foto: messe-frankfurt.de)

    Auf der Messe in Frankfurt werden die relevanten Wirtschafts- und Querschnittsbereiche zusammen gebracht. Besonders das Thema „Trends“ darf auf diesem wichtigen Event mit tangierendem Kongress branchenübergreifend ausschweifend diskutiert wird. Darüber hinaus dreht sich alles rund um höhere Anforderungensowie neue und innovative Materialien und Anwendungsgebiete.

    Messe-Highlights im Bereich Reinraumtechnolgie

    Cleanzone

    Das imposante Messe-Center in Frankfurt (Foto: messe-frankfurt.de)

    Immerhin zählen Reinräume in immer mehr Branchen Industrien zur wesentlichen Hilfstechnologie. Innovationen und Materialien stehen daher ganz besonders in Fokus. Schließlich muss auch in der Reinraumtechnologie einer zunehmenden Miniaturisierung in Branchen wie etwa der Raum-, Luft-, Halbleiter- und Nanotechnologie Rechnung getragen werden.

    Die Veranstaltung wendet sich besonders an Planer, Praktiker und Entscheider der Bereiche Chemie, Medizin, Pharma, Lebensmittel, Nano-, Optik- und Lasertechnologie, Mikroelektronik, Automobil, Luft- und Raumfahrttechnik.

    Für Unternehmen und Branchen, die bereits Reinräume einsetzen oder aber in Kürze sensible Räume planen und integrieren, wird diese Messe zum unverzichtbaren Informationsmultiplikator.

    Innovationen und Materialien im Fokus

    Neuentwicklungen, Möglichkeiten und Anforderungen fordern die Reinraumtechnologie geradezu zu weiteren Innovationen heraus. Im Mittelpunkt der Messe stehen daher Überlegungen und Konzeptionen zu u.a.:

    • Reinraumzonen statt ganzer Reinräume
    • effektivere Kombination verschiedener Reinraum-Klassen
    • kleinere, flexibel einsetzbare Reinräume
    • Fertigungen und Produktion im Reinraum

    Neueste Herangehensweisen sorgen dafür, dass sich der Einsatz der Reinraumtechnologie inzwischen für immer mehr Branchen und Industriezweige rechnet. So haben Reinräume der mittleren Klassen schon jetzt verstärkt den Weg in der Automobilindustrie gefunden. Insbesondere sind hier die Produktionen von hochedlen Innenausstattungen und Lackierungen zu benennen. Dabei läuft alles darauf hinaus, die hohen Qualitätsanforderungen zu gewährleisten, die Kunden ganz selbstverständlich an hochwertige Edel-Marken stellen. Hersteller unterschiedlichster Produkte der Reinraumtechnologie präsentieren hier Reinraumanlagen und -technik, Baukomponenten und Verbrauchsmaterialien. Doch auch Universitäten und Hochschulen sind präsent und informieren über den neusten Stand in der Forschung.

    Kunststoff wird Thema in der Reinraumtechnologie

    Ganz im Trend liegt auch Kunststoff. Das Material hält zunehmen Einzug in der Pharma-, Lebensmittel- und Gesundheitsindustrie. Hier steht vor allem der Einsatz bei Produkten wie etwa Verpackungen, Ampullen, Spritzen und mehr im Fokus. Experten weisen darauf hin, dass gerade die Herstellung und Verarbeitung dieses hochwertigen und vielseitigen Materials Kunststoff als eine besondere Herausforderung für die Reinraumtechnologie gilt. Somit rückt auch dieser Werkstoff unmittelbar in den Fokus der Messe. Hier gilt es, sich mit Thematiken wie etwa Probleme bei der Wärmeentwicklung, dem Einsatz von Schmierölen sowie zum Reinraum konträr laufende Luftströme auseinander zu setzten. Neue Ideen und die Entwicklung von Standards sind gefragt. Dies hat zur Folge, dass sich für diese Branchen und Experten die Tore zum internationalen Markt besonders weit öffnen.

    Cleanzone 2012

    Auf der Cleanzone dreht sich alles rundum Reinraumtechnologie (Foto: messe-frankfurt.de)

    Reinraumtechnologie betrifft auch Zulieferer

    Weltweit steigenden Qualitätsansprüche der Kunden und eine stetig steigende Nachfrage nach reinsten Produkten aus dem Reinraum führt zudem zu einem unübersehbaren Wettbewerbsdruck, der zu Optimierungen auch in der Zuliefererbranche führt. Hinzu kommen die verschärften gesetzlichen Anforderungen, denen zuverlässig getragen werden muss. Produkthaftungen zwingen Betriebe zudem zu neuen Lösungsansätzen, die den vielfältigen Anforderungen gerecht werden. Von der Produktion bis hin zur Verpackung werden inzwischen alle Bereiche und Fertigungsschritte lückenlos in reinraumtechnische Belange integriert. Ein begleitender Fachkongress komplettiert die Branchenmesse und liefert wissenschaftlich fundiertes und herstellerunabhängiges Wissen internationaler Experten zum Nutzen aller Anwender in der Reinraumbranche.

    • Weitere Infos unter:
      http://cleanzone.messefrankfurt.com/

     
    Messe Frankfurt stellt sich vor::

    Verweise:
    Neue Cleanzone in Frankfurt stößt auf positive Resonanz
    Personalschleusen – Kostenfaktor wird Thema auf der Cleanzone
    Kongressmesse Reinraumtechnologie – Interview mit Klaus Reinke, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Frankfurt Exhibition GmbH
    Reinraumtechnik – Interview mit Dr. Lothar Geil
    Technische Sauberkeit – Interview mit Dipl.-Ing. Hans Illig
    Der „Illig“-Wert
    Sauberkeit und Reinraum – Produktpräsentation mittels Virtual Realty (VR
    Reinraumschleuse für das Personal
    Sauberraum – Auswahl der Sauberkeitsstufe
    Partikel – Beherrschung und Minimierung
    VDA 19 Teil 2 – Technische Sauberkeit in der Montage


    Verfasst von Ursula Pidun

    Zu diesem Artikel gibt es Noch keine Kommentare. Kommentar verfassen »

    Veröffentlicht in Technische Sauberkeit, Veranstaltungen

    Schlagwörter, , , , ,


    « »

    Both comments and pings are currently closed.

    Comments are closed.


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign