• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Veranstaltungen
  • VR
  • |Promotion|
  • 20. März 2012

    Reinraum – Roboter IRB 120 Clean Room vorgestellt

    Forschung und Entwicklung arbeiten mit Hochdruck an innovativen Produkten, um automatisierte Abläufe in Reinräumen voranzutreiben. Das Unternehmen ABB stellt in diesen Tagen eine Neuentwicklung vor. Der sechsachsige Gelenkarmroboter IRB 120 Clean Room von ABB ist reinraumtauglich bis zu den Klassen 5 bzw. 4. Von der hohen Produktivität zeigt sich die Fachwelt schon jetzt beeindruckt.

    ABB-Automatisierung

    Automatisieurnsprozesse perfekt unter Kontrolle (Foto: ABB.de)

    Hochempfindliche Produkte aus den Bereichen Elektronik- und Halbleiter, sowie Solar , Optik-, Luft-, Medizin und Raumfahrt erfordern bei der Herstellung und Bearbeiten oftmals reinste Umgebungsbedingungen. Zur Qualitätssteigerung und aus Gründen der Wirtschaftlichkeit nimmt daher auch in dem sensiblen Bereich der Reinraumtechnik die automatisierte Fertigung deutlich zu.

    Reinraum – Partikel, klein wie ein Staubkorn

    Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) bescheinigt ABB für den neuentwickelten Roboter IRB 120 Clean Room die Reinraumklassen 5 bzw. 4. Dies bedeutet, dass drei Liter Raumluft in der ISO-Klasse 4 maximal 10 Partikel von maximal 0,5 µm „Größe“ beinhalten darf, in Klasse 4 sind Partikel entsprechend kleiner. Je nach Arbeitsgeschwindigkeit trifft die Klasse 5 oder 4 zu.

    Bestwerte für den IRB 120 Clean Room

    ABB-Roboter

    Vom ABB-IRB120 zeigt sich die Fachwelt beeindnruckt (Foto: ABB.de)

    Der kompakt gebaute, äußerst bewegliche und 25 kg leichte Roboter überzeugt mit beeindruckenden Daten und Fakten. So erfüllt die Positionswiederholgenauigkeit von 0,01 mm höchste Ansprüche. In Kombination mit einer Handhabungskapazität von 3 kg und einer Reichweite von 580 mm nimmt der Roboter einen Platz in der ersten Reihe ein.

    Oberflächenreinheit ist hier beispielhaft. So sorgen vier Lackschichten aus einem Zwei-Komponenten-Epoxidharz für eine praktisch porenfreie Oberfläche. Damit findet eine Haftung von Partikeln nach dem Reinigungsvorgang praktisch nicht statt. Sämtliche Bauteile des neu entwickelten Roboters sind so modifiziert, dass sie selbst keine Verunreinigungen erzeugen können.

    ABB-Roboter-
    führend im Bewegungsverhalten

    Besonders im Fokus steht auch die Steuerung IRC 5 Compact. Sie verleiht dem IRB 120 Clean Room höchste Geschwindigkeitswerte bis 420 °/s oder 6,2 m/s bzw. 28 m/s2Beschleunigung bei definiertem Pick- und Place-Zyklus. Als vorbildlich zeigen sich auch die Beschleunigungszeiten von 0,07s für die Geschwindigkeit von 0 auf 1 m/s sowie die exakte Bahngenauigkeit.

    Mit dieser Steuerung ist der Roboter in seinem Bewegungsverhalten führend. Dabei zeigt sich mit einer Leistungsaufnahme von nur 0,25 kW auch eine hervorragende Energie-Effizienz. Für Anwender von großer Bedeutung ist auch das erstklassige Handling des IRB 120 Clean Room. Ob am Boden, auf einem Podest, an der Wand oder der Decke – der ABB-Roboter lässt sich beliebig fixieren.

    ABB in über 100 Ländern

    Das Unternehmen ABB ist führend in der Energie- und Automatisierungstechnik. Es ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Handel, ihre Leistung zu verbessern und die Umweltbelastung zu reduzieren. Der ABB-Konzern beschäftigt etwa 135.000 Mitarbeiter in rund 100 Ländern.

     

    Verweise:

    Technische Sauberkeit im Bereich der Kunststoffverarbeitung in der Automobilindustrie
    Technische Sauberkeit in der Montage
    Sauberfertigung – Personal im Fokus
    Sauberraum – Auswahl der Sauberkeitsstufe
    Partikel – Beherrschung und Minimierung
    Zukunft Reinraumbekleidung – Interview mit Carsten Moschner
    Reinraumbekleidung in voller Pracht
    Reinraumtaugliche Zwischenbekleidung
    Partikelrückhaltevermögen von Reinraumbekleidung
    Abriebfestigkeit von Reinraumbekleidung
    Elektrostatisches Verhalten von Reinraumbekleidung
    VDA 19 Teil 2 – Technische Sauberkeit in der Montage


    Verfasst von Ursula Pidun

    Zu diesem Artikel gibt es Noch keine Kommentare. Kommentar verfassen »

    Veröffentlicht in Technische Sauberkeit, Reinraum

    Schlagwörter, , ,


    « »

    Both comments and pings are currently closed.

    Comments are closed.


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign