• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Veranstaltungen
  • VR
  • |Promotion|
  • 16. Dezember 2019

    Partikel-Saugextraktionssystem – Beschreibung, Anwendung und Vergleich mit anderen Extraktionsverfahren

    Partikel-Saugextraktionssysteme sind eine Lösung für verschiedene Anwendungsgebiete und Szenarien der Sauberkeitsanalyse. Die Analysespezialisten und Beratungsfachleute von CleanControlling haben manuelle und robotergestützte, mobile Systeme entwickelt, die eine „trockene Sauberkeitsanalyse vor Ort“ ermöglichen. Die Funktionsweise und Anwendungsgebiete und auch die Unterschiede zu anderen Extraktionsverfahren werden hier erläutert.

    Partikelsauger_Roboter

    Robotergestütztes Partikel-Saugextraktionssystem C|PS² (Foto: CleanControlling)

    Die wirtschaftliche und schnelle Sauberkeitsanalyse von Fertigungsverfahren, Komponenten und Bauteilen direkt im Prozessumfeld und an größeren oder teuren Komponenten war bisher meist mit viel Aufwand und hohen Kosten verbunden. Das neuartige, mobile Extraktionsverfahren mittels Saugextraktion bietet hierfür eine wirtschaftlichere, schnellere und anwendungsnähere Lösung.

    Extraktion – Filtration – Analyse

    Die Partikelextraktion erfolgt durch Absaugung der trocken anhaftenden Partikel von großen Oberflächen oder von spezifischen Kontrollbereichen (z.B. an Werkstückträgern) in Prozessumfeldern. Die Partikel werden mittels Saugdüse, Bürstendüse oder Flächendüse von der Oberfläche gelöst, abgesaugt und gezielt gesammelt bzw. abgeschieden.
    Die Analyse der gesammelten und abgeschiedenen Partikel lässt sich danach einfach und schnell im Labor durchführen.

    Extraktion Prinzipskizze

    Absaugung und Analysefiltration – Prinzip
    (Quelle: CleanControlling)

    Extraktion Prinzipskizze

    Absaugung direkt auf den Filter – Prinzip
    (Quelle: CleanControlling)

    Je nach Anwendung und Verschmutzungsgrad sind 2 Varianten des Partikel-Saugextraktionsverfahren möglich.

    • Die Partikel werden nach der Absaugung über die Zykloneinheit in einer Laborflasche gesammelt und danach mittels Sekundärextraktion auf Analysefilter umgelagert.
    • Die Partikel werden über die Filtereinheit direkt auf Analysefilter abgeschieden.

     

    Die Anwendungsgebiete

    Durch die Flexibilität und Mobilität des Extraktionssystems kann eine Sauberkeitsprüfung erfolgen:

    • vor Ort
    • an großflächigen Bauteilen
    • im Logistikumfeld
    • auch an nicht nassextrahierbaren Bauteilen oder Materialien, z.B. Elektronik-Bauteile, Kabelbäume, Styrodur-Behälter, etc.
    • im Produktionsprozess
    • zur Verifizierung von Reinigungsprozessen (Absaugung) innerhalb des Produktionsprozesses
    • zur Prüfung der Bauteilsauberkeit innerhalb des Fertigungsprozesses
    • zwischen einzelnen Montageschritten
    • zur Wareneingangsprüfung von Bauteillieferungen, z.B. von Großbauteilen

    Reproduzierbaren und vergleichbare Ergebnisse

    Die Extraktionsprozedur der Saugextraktion wird analog zu der in der VDA 19.1 / ISO 16232 beschriebenen Qualifizierungsuntersuchung mittels Abklingmessung ermittelt und qualifiziert und führt damit zu reproduzierbaren und vergleichbaren Ergebnissen der nachfolgenden mikroskopischen Analyse nach VDA 19.1.
    Das trockene Extraktionsverfahren mittels Luft ermöglicht zudem eine automatisierte, robotergeführte Saugextraktion, z.B. für in-Line Prüfungen, und sichert damit absolut reproduzierbare Extraktionsprozesse.

    Analyse auch an großen Bauteilen möglich (Foto: CleanControlling)

    Vorteile gegenüber anderen Extraktionsverfahren

    • Analyse großer Bauteile möglich (Batteriewannen, Gehäusedeckel, Kontaktschienen …)
    • Analyse kann vor Ort stattfinden
    • Bauteile können nach der Analyse weiterverwendet werden
    • Bauteile werden nicht durch Prüfflüssigkeiten beschädigt

    Ablauf einer manuellen Saugextraktion

    Der Ablauf der Saugextraktion wird im nachfolgendem Video gezeigt.

    Erweiterung durch robotergestütztes System

    Die Erweiterung des Systems durch die robotergeführte Saugextraktion bietet noch zusätzlich folgende Vorteile:

    CPS²-Robotics

    C|PS²-Robotersystem (Foto: CleanControlling)

    • Genau reproduzierbare und wirtschaftliche Sauberkeitsanalyse von Bauteilen
    • Sehr hohe Wiederholgenauigkeit des Extraktionsablauf
    • Einfaches einlernen des Roboters durch Führung die Saugdüse per Hand
    • Kollaborative Ausführung – keine trennende Schutzumhausung nötig
    • Reinraumtaugliche Ausführung
    • Integrierte modulare Bauteilauflage
    • Erreichbarkeit von Großbauteilen auch außerhalb des Basismoduls

     

     

     

     

     

     

    *******************

    Vorstellung CleanControlling
    Die Firma CleanControlling GmbH ist ein unabhängiges Prüflaboratorium, das sich auf die Durchführung von Restschmutzanalysen / Sauberkeitsanalysen und den dazugehörenden Schulungen im Bereich der Technischen Sauberkeit spezialisiert hat.

    Laborleistungen für Partikuläre Kontamination

    • Sauberkeitsanalysen nach VDA19.1, bzw. ISO 16232 sowie spezifischen Kundennormen
    • Luftextraktion/Saugextraktion
    • EDX/IR-Spektroskopie
    • EDX-Scan

    Laborleistungen für Chemische Kontamination

    • Restfett-/Restölbestimmung an Bauteilen
    • Bestimmung Ionischer Kontamination (ROSE Test) nach ICP TM 650 2.3.25
    • Ionenchromatographie nach ICP TM 650 2.3.28
    • Nachweis und Charakterisierung chemischer Oberflächenrückstände mittels GC-MS, TOC und THC

    Produkte

    • Partikelfallen
    • Partikelstempel
    • weißes / schwarzes Stempelpad
    • Partikelwippe für große Bauteile
    • Partikelsaugsystem C|PS²

     

    CleanControlling Medical & CleanControlling Medical GmbH & Co. KG
    Gehrenstraße 11a
    D-78576 Emmingen-Liptingen
    https://www.cleancontrolling.com/

     

    Verweise:

    Sauberfertigung – Personal im Fokus
    Partikel – Beherrschung und Minimierung
    Korrelative Mikroskopie zur Partikel-Analytik
    Mikrotomographie zur Partikel-Analyse
    Partikel – Störgrößen bei Messverfahren
    Der „Illig“-Wert
    Auf der Jagd mit Partikelfallen
    Verfahren zur Partikelmessung
    EDX-Analyse zur Partikel-Messung



    «

    Both comments and pings are currently closed.

    Comments are closed.


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign