• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Veranstaltungen
  • VR
  • |Promotion|
  • 16. Dezember 2013

    LOUNGES 2014 – Ausblicke auf das innovative Vortragsprogramm

    Erstmals wird das beliebte Messe-Event LOUNGES parallel zur VISION PHARMA 2014 am Messestandort Stuttgart stattfinden. Die Spannung steigt, besonders auch hinsichtlich der zu erwartenden Vortragsreihen. Inzwischen steht das Programm und der Veranstalter – die Inspire GmbH – lüftet das Geheimnis. Erste Ausblicke auf das innovative Vortragsprogramm.

    LOUNGES

    Erstmals findet die LOUNGES 2014 am Messenstandort Stuttgart statt (Foto: Inspire GmbH)

    Vom 3. bis 5. Juni 2014 ist soweit: Mit LOUNGES (Reinraum- und Gebäudetechnik) und VISION PHARMA (Moderne Prozesse – Innovationen und Lösungen) dreht sich am Messe-Standort Stuttgart alles rund um Reinraumtechnik, Wasser und Reinstmedien sowie Materialien, Oberflächen und Innovationen. Darüber hinaus werden Führungspositionen im Bereich Reinraumtechnik sowie weitere Impulsgebungen in den vielzähligen Bereichen der Pharmaproduktion noch deutlicher im Fokus stehen. Umrahmt werden die Angebote von einer hochkarätigen Vortragsreihe.

    LOUNGES 2014 macht es Fachbesuchern leicht

    Den großen Erfolg der LOUNGES erklärt sich Jennifer Würsching, Geschäftsführerin der Inspire GmbH aus einer Bündelung vieler Maßnahmen, die zu positiven Effekten führen. So zeigt sich die Expertin überzeugt, dass es vielen Veranstaltungen inzwischen an der notwendigen Anzahl und Qualität der Fachbesucher mangelt. Diese könnten und dürften heutzutage nicht mehr so viel reisen und würden daher ihre Besuche auf Fachveranstaltungen einschränken.

    Inspire GmbH ist Veranstalter der LOUNGES 2014

    Inspire GmbH

    Geschäftsführerin Jennifer Würsching
    (Foto: Inspire GmbH)

    „Wir sehen es als unsere Aufgabe, dem potentiellen Fachbesucher die Entscheidung für uns möglichst leicht zu machen. Es ist die Summe der vielen Maßnahmen, die dazu dienen dem Fachbesucher einen angenehmen und interessanten Aufenthalt auf der Veranstaltung zu bieten.
    Es gibt wohl keine andere Veranstaltung bei der er nach der Vorregistrierung kostenfrei über 250 Vorträge, über 250 ausstellende Firmen über 50 Aktionsbühnen, 10 Bars mit Essen & Trinken sowie 2 Abendveranstaltungen, nach eigenem Gutdünken nutzen kann“, erläutert die Veranstaltungsleiterin.

    Vortragsprogramm
    der LOUNGES 2014 steht

    Das umfassende Vortragsprogramm der ausstellenden Unternehmen für die Messe-Events LOUNGES, VISION PHARMA sowie der zeitgleich laufenden INNOVATION FOOD 2014 steht bereits. Es wurde inzwischen vom Messebeirat geprüft, bewertet und nach Themenblöcken zusammengestellt.

    Dabei wurde dem Anspruch, auch 2014 ein möglichst großes Spektrum an Themen abzudecken, im hohen Maße Rechnung getragen. Für die Auswahl war neben der Qualifikation der Beiträge ebenso relevant, dass keine reinen Produkt- bzw. Firmenvorträge gehalten werden. Dass solche „Ausreißer“ nicht mehr zum Zuge kommen, dafür sorgen künftig Feedbacks der Moderatoren vor Ort.

    Auswahlkriterien für Vorträge auf der LOUNGES 2014

    Die Organisatoren haben in Hinblick auf das Angebot qualifizierter Beiträge innerhalb der verschiedensten Themenblöcke für Vielfalt und Ausgewogenheit gesorgt. „Es werden sowohl für den Neueinsteiger wie auch für den erfahrenen Fachmann die neuesten Informationen aufgearbeitet und angeboten. Vor allem die unterschiedlichen Anwendungsbereiche von Pharma über Lebensmittel, Elektronik, Halbleiter, Solar- / Photovoltaik bis hin zum Automobil sollen dabei angesprochen werden“, erläutert Veranstaltungsleiterin Würsching.

    Vorträge

    Hochkarätige Vortragsreihen stoßen auf großes Interesse der Besucher (Foto: Inspire GmbH)

    Beitrags-Programm LOUNGES 2014 steht

    Aus den über 250 ausgewählten Themen werden u.a Vorträge aus folgenden Bereichen geboten:

    • Fraunhofer Institut IPA mit u.a. den Themenkomplexen Reinraumtaugliche Materialien, Partikelemission von Werkstoffpaarungen, Ultrapräszisionsreinigung, Partikuläre Sauberkeitsanalyse, Reinraumtauglichkeit von Medizinprodukten, Labor-Planung, Bauteilesauberkeit, ACC – aktuelle Forschungsergebnisse u.v.m.
    • Reinraumplanung mit Beiträgen zu Reinräumen, ESD-Schutzkonzept für Reinräume, Kosteneffiziente IT-Systeme sowie Umluftsysteme in der Pharmazie.
    • Reinraumprojekte mit u.a. Fachvorträgen zu „Systemintegration aus dem Blick eines Anlagenbauers“, „Planungskriterien hygienischer Luftbefeuchtung“ oder „Reinraumtechnik im OP“.

    • Reinraumbekleidung mit u.a. Beiträgen zur Bedeutung des Partikeleintrags durch den Faktor Mensch, Bekleidungskonzepte, Erfolgreiche Bekleidungskonzepte, Personalschleuse u.v.m.

    Ausführliche Liste Beiträge LOUNGES 2014 (Auszug)

    VISION PHARMA parallel zur LOUNGES 2014

    Auch die VISION PHARMA bietet eine Vielzahl an Themenblöcken. Dabei dreht sich alles um GMP Richtlinien und Trends, Behördeninspektion und Audit, GMP Richtlinien, Pharmaprozesse zur Herstellung fester Formen, Arzneimittelentwicklungen, Transfer von fertigen Arzneimitteln u.v.m. Darüber hinaus gibt es Fachbeiträge zu folgenden erreichen:

    • Pharmawasser
    • Pharmaprozesse zur Herstellung fester Formen
    • Prozess und Produkt
    • Pharmaverpackung
    • Pharmalogistik / Cool Chain
    • Beiträge ISPE (International Society for Pharmaceutical Engineering)
    • Beiträge PDA (Parenteral Drug Association)

    Ausführliche Liste Beiträge VISION PHARMA (Auszug)

    Erstmals werden auch Themenblöcke zum „INNOVATION FOOD“ geboten:
    Ausführliche Liste Beiträge INNOVATION FOOD (Auszug)

     

    VISION PHARMA

    Auch die VISION PHARMA bietet eine Vielzahl an Themenblöcken (Foto: Inspire GmbH)

    Anmeldung zur LOUNGES 2014

    Zur achten LOUNGES können sich Fachbesucher ab Anfang 2014 kostenfrei als Teilnehmer registrieren und die o.g. Vorträge sowie die Ausstellung mit Aktionsbühnen, Produktshows, Bars und den beiden Abendveranstaltungen besuchen. Und welche Hoffnungen setzen Veranstalter in die LOUNGES 2014? Inspire-Geschäftsführerin Jennifer Würsching ist sicher, dass sich mit dem Wechsel nach Stuttgart „die Anzahl der Fachbesucher, vor allem aus dem Ausland nochmals deutlich erhöht. Die direkte Anbindung an den Flughafen und die leichtere Erreichbarkeit auf Straße und Schiene sprechen deutlich dafür.“

    Das spezielle LOUNGE-Gefühl

    „Die Durchführung in der großen Halle 1 der Messe Stuttgart führt dazu, dass LOUNGES und VISION PHARMA wieder gemeinsam in einer Halle stattfinden können. Auch die neuen Vortragsräume werden wieder direkt mitten in der Halle aufgebaut“, ergänzt Würsching. „Damit wird sich erneut das tolle Lounge-Gefühl der vergangenen Jahre wieder einfinden. Natürlich gehen wir auch davon aus, dass durch die zeitgleiche MEDTECH der eine oder andere Anwender aus der Medizintechnik als Besucher da sein wird“, ergänzt die Expertin und freut sich mit ihrem Team schon jetzt auf Interessenten, Teilnehmer und Besucher.

    LOUNGES

    Das tolle LOUNGE-Gefühl wird sich auch in 2014 wiederfinden. (Foto: Inspire GmbH)


    Kontakt und Anmeldung:

    • Ausstellerbetreuung und Veranstaltungsleitung

      Jennifer Würsching

      Büro Bensheim
      Inspire GmbH
      Am Falltor 35
      64625 Bensheim

      Telefon +49 (0) 6251 70 60 68
      E-Mail wuersching@inspire-eventmanagement.de

    • Besucheranmeldung- und Betreuung:

      Katrin Martin

      Büro Eppelheim
      Inspire GmbH
      Postfach 1266
      69209 Eppelheim

      Telefon +49 (0) 6221 79 35 31 Fax +49 (0) 6221 79 35 33
      E-Mail info@inspire-eventmanagement.de

     
    Rückblick auf die LOUNGES 2013:

    Verweise:
    LOUNGES und VISION PHARMA 2014 am neuen Messestandort Stuttgart
    LOUNGES 2013 – Interview mit Ulrich Rothgerber, Inspire GmbH
    Fraunhofer IPA verleiht Stuttgarter Oberflächentechnik-Preis “DIE OBERFLÄCHE”
    Restschmutzanalyse zur Bestimmung der Oberflächensauberkeit
    Hans Illig – Pionier in der Technischen Sauberkeit
    Technische Sauberkeit – Interview mit Dipl.-Ing. Hans Illig
    Interview mit Hans Illig Teil2
    Restschmutz vermeiden – aber wie?
    Portrait Volker Burger – Experte für Restschmutzanalysen
    Verfahren zur Partikelmessung



    « »

    Both comments and pings are currently closed.

    Comments are closed.


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign