• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Veranstaltungen
  • VR
  • |Promotion|
  • 14. Juni 2012

    Internationale Fachmesse O&S – Gewinner der Auszeichnung „Die OBERFLÄCHE 2012“ geehrt

    Auf der noch bis einschließlich heute stattfindenden Fachmesse für Oberflächen und Schichten (O&S) in Stuttgart wurden am vergangenen Dienstag die Gewinner des ersten Wettbewerbs „Die OBERFLÄCHE 2012“ ausgezeichnet. Die Sieger wurden für ihre zukunftsweisenden Innovationen aus unterschiedlichen Disziplinen der Oberflächentechnik prämiert.

    Preisverleihung

    Gewinner (v.l.n.r.): Jurymitglied Dr. Martin Riester, VDMA; Dr. Thorsten Adebahr, Worlée-Chemie GmbH; Dr. Peter Moritz, Helge Warta, Manfred Linder, Karl Wörwag GmbH; Udo Langner; Holzapfel Metallveredelung; Holger Weidmann, Krautzberger GmbH (Foto: Deutsche Messe AG)

    Vergeben wird der Preis „Die OBERFLÄCHE 2012“ vom Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), Stuttgart, in Kooperation mit der Messe Stuttgart und der Deutschen Messe Hannover. Damit werden disziplinübergreifende Innovationen ausgezeichnet, die als Schlüsseltechnologie die Einführung neuer Produkte und Technologien ermöglichen.

    Fachmesse O&S – Bronze, Silber und Gold

    Die Oberfläche 2012

    Preis "Die OBERFLÄCHE 2012 (Foto: Deutsche Messe AG)

    Über der dritten Platz und damit Bronze konnte sich das Konsortium Krautzberger, Worlée-Chemie und Caparol Industrial Solutions freuen. Die Jury würdigte mit dieser Auszeichnung eine Spritzanlage zum Versprühen von spritzbaren Wärmedämmstoffen.

    Den zweiten Platz und damit Silber konnte sich das Unternehmen Holzapfel Metallveredelung aus Sinn sichern. Der Betrieb ermöglicht ein Verfahren, mit dem sich bei Konstruktionswerkstoffen aus Sintermaterialien Poren versiegeln und zugleich galvanisch beschichten lassen.

    Gold für die Karl Wörwag GmbH, Stuttgart (Foto: Deutsche Messe AG)

    Den ersten Platz und damit „Die OBERFLÄCHE 2012“ in Gold erhielt das Stuttgarter Unternehmen Karl Wörwag. Die Firma wurde für einen Transferlack ausgezeichnet, der den Lackierprozess revolutioniert.

     

    Verweise:

    Restschmutzanalyse zur Bestimmung der Oberflächensauberkeit
    Hans Illig – Pionier in der Technischen Sauberkeit
    Technische Sauberkeit – Interview mit Dipl.-Ing. Hans Illig
    Interview mit Hans Illig Teil2
    Restschmutz vermeiden – aber wie?
    Portrait Volker Burger – Experte für Restschmutzanalysen
    Verfahren zur Partikelmessung
    Automatische Partikel-Indentifikation


    Verfasst von Ursula Pidun

    Zu diesem Artikel gibt es Noch keine Kommentare. Kommentar verfassen »

    Veröffentlicht in Technische Sauberkeit, Veranstaltungen

    Schlagwörter, , ,


    « »

    Both comments and pings are currently closed.

    Comments are closed.


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign