• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Termine
  • Virtual Reality Galerie
  • |Promotion|
  • 19. Oktober 2012

    Gravimetrie – CleanControlling GmbH bietet neuartige Wägetechnik im erweiterten Analyse-Labor

    Das Unternehmen CleanControlling GmbH bietet als unabhängiges akkreditiertes Prüflabor nach DIN EN ISO 17025 eine Vielzahl relevanter Analysen für den Bereich sauberkeitssensible Fertigungen. Im gerade erweiterten Laboratorium werden künftig auch Untersuchungen zur gravimetrischen Partikelmessung mittels neuartiger Wägetechnik geboten.

    Labor CleanControlling

    CleanControlling bietet ein neuartiges Verfahren zur gravimetrischen Partikelmessung (Foto: CC)

    CleanControlling GmbH steht als anerkanntes Prüflabor bereits seit vielen Jahren einer Vielzahl an Unternehmen als verlässlicher Partner zur Durchführung von Restschmutzanalysen zur Verfügung. Zum Kundenkreis zählen Branchen wie etwa Medizintechnik, Reinigungstechnik, Feinwerktechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und vor allem auch die Automobil- und Zulieferindustrie. Das nach neuesten Standards ausgestattete Analyselabor am Unternehmensstandort in Emmingen-Liptingen in Baden-Württemberg wurde aktuell auf 200 Quadratmeter vergrößert und bietet nunmehr auch eine erweiterte, neuartige Applikation im Bereich Gravimetrie.

    Gravimetrie im CleanControlling-Analyselabor

    Labor CleanControlling

    Das Analyselabor ist deutlich vergrößert worden (Foto: CleanControlling)

    Grundlage des neuen Angebots war der Gedanke, Kunden im Rahmen der gravimetrischen Partikelmessung noch mehr Zuverlässigkeit in Hinblick auf die Erhebung exakter Ergebnisse zu bieten. Zur Erhebung der Werte werden daher messgenaue Präzisions-Waagen benötigt.

    Dabei müssen hochauflösende Wäge-Prozesse aufgrund einer Vielzahl einflussnehmender Parameter der Umgebung in einem besonders stabilen Umfeld durchgeführt werden. Nur so lassen sich reproduzierbare Ergebnisse im Mikrogramm-Bereich erzielen.

    Problemlösungen auf der Spur

    In der Vergangenheit traten bei vielen Kunden immer wieder Probleme bei der Auswertung der Gravimetrie wie etwa ein Gewichtsanstieg bei der Differenzwägung zwischen dem unbeladenen und dem beladenen Filter auf. Als Ursachen wurden schwankende Parameter im Bereich von Temperatur, Feuchtigkeit oder unerwünschte Instabilitäten durch elektrostatische Aufladungen vermutet. Somit bestand dringender Handlungsbedarf. Dipl.-Ing. (FH) Volker Burger von CleanControlling befasste sich in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen M + W Products GmbH intensiv mit diesen Problematiken, die innerhalb der gravimetrischen Partikelmessung immer wieder auftreten.

    Den Experten und Entwicklern der M + W Products GmbH war bereits seit längerem bewusst, dass im Rahmen der professionellen, gravimetrischen Partikelmessung im Bereich der Automobilindustrie bestehende Vorgaben bzw. Direktiven zur Durchführung präziser reproduzierbarer Wägungen im µg-Bereich nicht ausreichen. Sie suchten nach effizienten Lösungen mit hohem Sicherheitsfaktor, da immer wieder teils haarsträubende Ergebnisse aus der Praxis die fehlerhaften Befunde untermauerten.

    Im Labor von CleanControlling wird das neuartige Verfahren bereits angeboten:

    Foto: CleanControlling.de; Animation: Sauberkeit & Reinraum

    Wägetechnik bietet stabile Umgebungverhältnisse

    Basierend auf den Erfahrungen der M+W Products aus dem Bereich der KFZ-Industrie, die mit deutlich geringeren Partikelmassen operieren muss, lassen sich viele Erkenntnisse auf die vorliegende Applikation direkt übertragen. So ist es wichtig alle Fehlerbeiträge sowohl im direkten Wägeprozess als auch in den umgebenden Prozessschritten so gering wie möglich zu halten, um ein reproduzierbares Wägeergebnis sicher zu stellen.

    Dieser Herausforderung nahm sich das Unternehmen M + W Products GmbH entwicklungstechnisch konsequent an und konzipierte eine neuartige Applikation im Bereich Wägetechnik, die nun im Analyselabor von CleanControlling mittels einer Wägekammer vom Typ „PMC 1500“ ab sofort Anwendung findet.

    Gravimetrie-Applikation verspricht Kostenvorteile

    Volker Burger

    Dipl.-Ing. (FH) Volker Burger (Foto: CleanControlling)

    Mit dem Einsatz der neuen Applikation und den nun möglichen Analysen innerhalb des Wäge-Schrankes, der ideale Umgebungsbedingungen bietet, werden die erhobenen Defizite innerhalb der gravimetrischen Bestimmungen nahezu komplett vermieden. Darüber hinaus lassen sich die Erfordernisse hinsichtlich der Umgebungsparameter räumlich deutlich einschränken.

    So ist es nicht mehr erforderlich, komplette Laborräume hinsichtlich Temperatur, Feuchte und weiteren Umgebungsparametern zu konditionieren, da alle relevanten Abläufe innerhalb der Kammer stattfinden. Dies dient einerseits auch einer Kostensenkung und trägt dazu bei, dass unangenehme Umgebungsstrukturen wie etwa Feuchtigkeit und Kühle für Mitarbeiter weitgehend entfallen.

    Weitere Informationen zu den vielzähligen Vorteilen der neuartigen Applikation im Bereich Wägetechnik erteilt Dipl.-Ing. (FH) Volker Burger von CleanCotrolling. Der Experte freut sich auf eine Kontaktaufnahme und Fachgespräch rund um die neue Applikation.

     
    Dipl.-Ing. (FH) Volker Burger, Berater Technische Sauberkeit:


    Verweise:

    Hans Illig – Pionier in der Technischen Sauberkeit
    Technische Sauberkeit – Interview mit Dipl.-Ing. Hans Illig
    Interview mit Hans Illig Teil2
    Restschmutz vermeiden – aber wie?
    Portrait Volker Burger – Experte für Restschmutzanalysen
    Verfahren zur Partikelmessung
    Messverfahren – Die Abklingmessung
    Korrelative Mikroskopie zur Partikel-Analytik
    Mikrotomographie zur Partikel-Analyse
    Partikel – Störgrößen bei Messverfahren
    Der „Illig“-Wert
    Gravimetrie – Wägen im Mikrogramm-Bereich
    EDX-Analyse zur Partikel-Messung


    Verfasst von Ursula Pidun

    Zu diesem Artikel gibt es Noch keine Kommentare. Kommentar verfassen »

    Veröffentlicht in Technische Sauberkeit, Messtechnik, Termine

    Schlagwörter, , ,


    « »

    Both comments and pings are currently closed.

    Comments are closed.


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign