• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Veranstaltungen
  • Virtual Reality Galerie
  • 12. Januar 2012

    Fachverband industrielle Teilereinigung e. V.

    Der Fachverband industrielle Teilreinigung e.V. (FiT), der sich im Juli 2004 mit Sitz im nordrheinwestfälischen Hilden begründete, sieht sich als Schnittstelle zwischen Forschung, Entwicklung und Anwendung und fördert die ideellen und wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder.

    Idustrielle Teilereinigung

    Seit 2004 gibt es den Verband Industrielle Teilereinigung (FiT) mit Sitz in Hilden (Foto: YuriArcurs / Clipdealer.com)

    Zu den Mitgliedern zählen Lieferfirmen, Anwender, Beratungs-, Planungs-, Engineering- und Serviceunternehmen ebenso, wie etwa wissenschaftliche Institute und Fachverbände aus speziell diesem Industriebereich. Dabei steht die große Bedeutung der Teilereinigung in Hinblick auf die Oberflächen- und Teilequalität aller Bereiche der Industrie im Fokus.

    FiT – Stellenwert in Industrie, Politik und Öffentlichkeit

    Verband Industrielle Telereinigung (FiT)

    Verband Indistrielle Teilereingigung (FiT) (Foto: fit)

    Trotz der immensen Herausforderungen erzielt die Teilereinigung noch immer nicht den Stellenwert, der erforderlich ist. Oftmals wird sie nur als ein zusätzliches und unumgängliches Prozedere wahrgenommen, das zusätzliche Kosten verursacht. Nicht selten verflüchtigt sich unter diesem Eindruck das, was die Teilereinigung als wertschöpfender Schritt im Produktionsprozess tatsächlich zu leisten vermag.

    Besonders auch an dieser Stelle setzt der Fachverband Zeichen und damit Schwerpunkte, um der industriellen Teilereinigung den Stellenwert in Industrie und Wirtschaft, aber auch in der Politik und Öffentlichkeit beizumessen, der notwendig ist.

    Leistungen auf einen Blick

    • Bildung von Fachausschüssen zu unterschiedlichen Themen innerhalb der industriellen Teilereinigung
    • Erarbeitung von Lösungsstrategien bei Problemstellungen
    • Kooperative Zusammenarbeit mit institutionellen und staatlichen Stellen wie etwa mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig
    • Fokussierung auf innovative neue Techniken im Bereich der Reinigungschemie, Anlagentechnik, Badpflegeeinrichtungen, Umweltschutz, Abfallverwertung, Abfallentsorgung und der praxisorientierten Bad- und Oberflächenanalytik
    • Seminare, Lehrgänge, Messen, Tagungen, Vorträge zu gewonnenen Erkenntnissen
    • Publikation der gewonnen Erkenntnisse
    • Angebot Forum für die Behandlung branchenspezifischer Fragestellungen (teilweise zusammen mit dem ZVO (Zentralverband Oberflächentechnik e.V.)
    • Stärkung des Bewusstseins über die Bedeutung der industriellen Teilereinigung für die Qualität von Bauteilen
    • Förderung der allgemeinen technischen und wirtschaftlichen Entwicklung in der industriellen Teilereinigung
    • Projekte zur Erarbeitung anwendungsorientierter Lösungswege für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen in der Branche. Hierzu zählen u.a. auch Sauberkeitsanforderungen für kommende Teilegenerationen im Automobilbau und Herausforderungen, die durch die VOC-Richtlinie auf Hersteller und die reinigende Industrie zukommen

    Darüber hinaus sieht sich der Fachverband industrielle Teilereinigung e.V. (FiT) als Ansprechpartner und Vermittler für Anwender innerhalb der industriellen Reinigungstechnik. Der Verband steht Unternehmen zum Schwerpunktthema industrielle Teilreinigung und angrenzenden Bereichen hilfreich und unterstützend zur Seite und vermittelt schnell und professionell das erforderliche Know-how zur Bewältigung anfallender Problemlösungen.

    FiT – Mittler zwischen Unternehmen und Politik

    Breite Öffentlichkeitsarbeit und eine intensive Zusammenarbeit mit politischen Entscheidungsträgern in den jeweils zuständigen Bundesministerien fördert die Lobby in diesem wichtigen Fachbereich. Dabei spielen die Themen Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit eine gewichtige Rolle. Nationale und internationale Entwicklungen und Innovationen werden akribisch zusammengetragen und schnell und aktuell an die Mitglieder übermittelt. Darüber hinaus setzt sich der Verband für die Koordination und Ausarbeitung von Stellungnahmen und Fachverbandspositionen im Rahmen der branchenspezifischen Begutachtung von EU-Richtlinien sowie nationalen Gesetzen und Vorschriften ein und ist Mitgestalter von Rahmenbedingungen auf nationaler und EU-Ebene. Informationsveranstaltungen und gemeinsame Messeauftritte runden das vielfältige Angebot der FiT ab und demonstrieren anschaulich die weiter wachsende Bedeutung der Teilereinigung.

    Industrielle Teilereinigung – Mehrwert für die Mitglieder

    Aus den benannten Aktivitäten des Verbandes ergibt sich ein beachtlicher Mehrwert, der zu unverzichtbaren und gezielten Synergien führt und die gewünschte Weiterentwicklung der Prozesse forciert. Mitglieder des Fachverbandes industrielle Teilereinigung e.V. wissen dies zu nutzen und schätzen die Vielfalt des Angebots. Weitere Informationen, auch zu den Jahreskosten für eine Mitgliedschaft, die unter anderem auch zu attraktiven Sonderkonditionen bei Messen, Veranstaltungen und fachbegleitenden Ausstellungen führt, erteilen die Mitarbeiter des Verbandes.

    Kontaktdaten:
    Fachverband industrielle Teilereinigung e.V
    Postfach 101063
    40710 Hilden
    Telefon: 02103 – 25 56 10
    Fax: 02103 – 25 56 25
    e-mail:info@fit-online.org

    Zur Webseite Verband Industrielle Teilreinigung (FiT)

    Veranstaltungs-Tipp: ZVO – Fachtagung industrielle Teilereinigung 2012

     


    « »

    Both comments and pings are currently closed.

    Comments are closed.


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign