• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Termine
  • VR
  • |Promotion|
  • Reinraumtechnik – Plattform der Qualitätssicherung

    17. April 2012
    Reinraumbekledung

    Reinraumtechnik beeinflusst Produktionen unter Sauberkeitskriterien erheblich. Sie dient als Plattform der Qualitätssicherung sowohl in Fertigungsbereichen als auch in Forschung und Entwicklung. Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, Partikel und andere schädigende Einflüsse weiter einzudämmen, entstehen immer innovative Maschinen, Analyseverfahren und Produkte rund um Rein- und Fertigungsräume.

    weiterlesen »

    Restschmutz vermeiden – aber wie?

    12. April 2012
    Restschmutz

    Restschmutz weitgehend und sicher vermeiden – dieses Anliegen zählt zu den wichtigsten Strategien im Bereich Technische Sauberkeit und Sauberfertigung. Planer und Praktiker befassen sich dabei mit Fragen rund um Maßnahmen, die erforderlich sind, um Restschmutz schon im Vorfeld vorsorglich zu begegnen.

    weiterlesen »

    Automatische Partikel Identifikation

    13. März 2012
    Automatische Partikel Identifikation

    Die automatische Partikel Identifikation erlaubt den Einsatz von Standardmethoden zur Charakterisierung und Aufklärung der Kontaminationsquellen direkt in der reinen Produktionsstätte. Das Ergebnis liegt den Produktionsverantwortlichen sehr zeitnah „at-line“ vor. Vollautomatisierte Untersuchungsverfahren verbessern nicht nur die Ausbeute sondern erleichtern es zudem, reinheitssensible Produkte sicher und einfach partikelfrei zu halten.

    weiterlesen »

    Messtechnik – Blindwert bei der Abklingmessung

    06. Januar 2012
    Blindwertbestimmung

    Die Blindwert-Bestimmung zählt innerhalb einer Abklingmessung zum unverzichtbaren Bestandteil der messtechnischen Analyse. Dieser Wert stellt die Summe aller nicht vom Bauteil stammenden Verunreinigungen dar und erhält damit einen erheblichen Stellenwert.

    weiterlesen »

    Messverfahren – die Abklingmessung

    28. Dezember 2011
    Abklingmessung-Messtechnik

    Innerhalb der Sauberfertigung hat die vollständige Erfassung der Partikelfracht sauberkeitsrelevanter Bereiche höchste Priorität. Lässt sich technisch bedingt eine Kompletterhebung der Bauteilverschmutzung mittels direkter Untersuchungsmethodik nicht durchführen, so kommen indirekte Partikel-Extraktionsverfahren zum Einsatz, deren Eignung durch eine Abklingmessung verifiziert werden muss.

    weiterlesen »

    Korrelative Mikroskopie zur Partikel Analytik

    06. Dezember 2011
    Dipl.-Ing. Johannes Kaindl

    Auf der diesjährigen Branchenfachmesse parts2clean stand auch das völlig neuartige Verfahren “Korrelative Mikroskopie“ zur Partikel Analytik des Unternehmens Carl Zeiss MicroImaging GmbH im Fokus. Über die Vorteile dieser Anwendungsmethodik sprach Dipl.-Ing. (FH) Johannes Kaindl in unserem Video-Interview mit dem Herausgeber des Magazins Sauberkeit & Reinraum, Dipl.-Ing. (FH) Stefan Oberhauser.

    weiterlesen »

    Mikrotomographie zur Partikel Analyse

    22. November 2011
    Mikrotomographie Ahornblatt

    Mit welchen innovativen Produkten Unternehmen im Bereich Partikel-Analyse an den Markt gehen, das bewies in diesem Jahr auch RJL Micro & Analytic. Das Unternehmen präsentierte auf der part2 clean die neue Mikrotomographie zur 3D-Partikel Analytic. Damit wird erstmals eine Analyse der Dicke und des Volumens von Partikeln möglich.

    weiterlesen »

    Partikel – Störgrößen bei Messverfahren

    08. November 2011
    Partikelanalyse

    Bei Partikelmessungen können Störfaktoren auftreten. Sie werden als „zufällige Ereignisse“ bezeichnet. Die sogenannten Störgrößen lassen sich auch dann nicht ganz ausschalten, wenn eine unsachgemäße Handhabung als Ursache ausgeschlossen werden kann.

    weiterlesen »

    Der „Illig-Wert“

    11. Oktober 2011
    Der Illig-Wert

    Der sogenannte „Illig-Wert“ gilt als offizielle Berechnungsart der Gewichtungsfaktoren unterschiedlicher Größenklassen und ist anerkannte Methode zur Messung von Partikelniederschlägen in der Automobilindustrie. Entwickler dieser Formel, die über alle Grenzen hinaus Bekanntheit erzielte, ist Dipl.-Ing. Hans Illig, der seit über 25 Jahren für Daimler im Nutzfahrzeugmotorenbau tätig ist.

    weiterlesen »

    Gravimetrie – Wägen im Mikrogramm-Bereich

    08. September 2011
    Gravimetrie Waage Cubis MSA der Fa. Sartorius

    Bei der Gravimetrie handelt es sich um quantitative Analyseverfahren. Die Messung der Stoffmengen beruht hierbei auf der Bestimmung der Masse, der sogenannten Auswaage. Unterschieden wird bei der Gravimetrie nochmals zwischen sogenannten Fällungsanalysen, der Thermogravimetrie sowie der Elektrogravimetrie.

    weiterlesen »


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign