• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Veranstaltungen
  • Virtual Reality Galerie
  • 17. März 2016

    Seminar Technische Sauberkeit – Aktueller Stand in der Automobilindustrie

    Im Rahmen der alljährlich stattfindenden Fachveranstaltungen unter dem Dach “Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH” finden im Frühjahr 2016 wieder Seminare zum Thema Technische Sauberkeit – Aktueller Stand in der Automobilindustrie“ statt. Interessenten haben die Wahl: Die erste Veranstaltung wird vom 19. bis 20. April in Stuttgart durchgeführt. Das zweite Seminar mit gleicher Inhaltsstruktur wird am 28. und 29. Juni in München geboten. Geleitet werden die Seminare von Dipl.-Ing. (FH) Volker Burger, CleanControlling.

    Technische Sauberkeit

    Im April und Juni 2016 finden SV-Seminare zum Thema Grundlagen Technische Sauberkeit statt.
    (Foto: Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH)

    Mit diesem hochkarätigen Seminar setzen die Veranstalter ihre erfolgreichen Vortragsreihen inklusive fundierter Fachgespräche zum Themenspektrum Technische Sauberkeit in der Automobilindustrie fort. Seit mehr als drei Jahrzehnten bietet der Süddeutsche Verlag bereits Seminare, Tagungen und Kongresse für die Bereiche Automobil, Industrietechnik, Medizin, Produktion, Umwelt & Sicherheit sowie Verkehr & Logistik an.

    Veranstaltung für Entscheider, Planer und Praktiker

    Die Veranstaltungen im April und Juni 2016 richten sich an Entscheider, Planer und Praktiker aus der Automobil- und Zulieferindustrie, die ihr Wissen im Bereich Technische Sauberkeit weiter vertiefen und sich auf den neuesten Stand der Entwicklungen bringen möchten. Insbesondere richten sich die Vorträge auch an Mitarbeiter, die aus den Abteilungen Werkstofftechnik, Prozesstechnik, Anwendungstechnik, Restschmutzanalytik, Korrosionsschutz, Montage, Entwicklung, Quality Management, Quality Engineering, Industrial Engineering, Fertigungsplanung, Area Manager, Vertriebsleitung, Technische Sauberkeit und Analytik kommen.

    Technische Sauberkeit

    Grundlagen Technische Sauberkeit – Aktueller Stand in der Automobilindustrie (Foto: CC)

     

    Referate zu einem breiten Themenspektrum

    Dr. Gerhard Zuckerstätter, BMW AG, und Volker Burger, Cleancontrolling GmbH, referieren
    zu den folgenden Themen:

    • Wann spricht man von Technischer Sauberkeit?
    • In welchen Bereichen kommt die Technische Sauberkeit zum Einsatz?
    • Welche Rolle spielt die Technische Sauberkeit in der Zukunft?

    Weitere Experten (Vorstellung weiter unten) referieren zu aktuelle Analyseverfahren und Extraktionsmethoden:

    • Wann spricht man von Technischer Sauberkeit?
    • In welchen Bereichen kommt die Technische Sauberkeit zum Einsatz?
    • Welche Rolle spielt die Technische Sauberkeit in der Zukunft?
    • Die Bedeutung der Technischen Sauberkeit weltweit
    • Reinigen von Motorenbauteilen in der Großserie
    • Sauberkeitsgrenzwerte: Festlegung, Umgang und Eskalationsstrategie
    • Auswahl und Qualifizierung der Extraktionsmethoden nach der neuen VDA 19 Teil 1
    • Verfahren industrieller Reinigungstechnik – Überblick, Anwendungen und Grenzen
    • Analyseverfahren in der Praxis

    Die Referenten auf einen Blick:

    Dipl.-Ing. Volker Burger, CleanControlling (Foto: CC)

    Volker Burger
    (Foto: CC)

    Volker Burger

    Dipl.-Ing. (FH) Volker Burger ist Geschäftsführer der CleanControlling GmbH und Vorstandsvorsitzender des Cleaning Excellence Center (CEC). Seit 2009 bietet die Firma CleanControlling Beratung und Schulung zum Thema Montagesauberkeit an. Volker Burger unterstützt zudem OEM’s und Automobilzulieferer zum Thema Montagesauberkeit, Partikelmonitoring sowie Beschaffung von sauberkeitssensiblen Produktionsanlagen. Seit 2015 ist Volker Burger auch Vorstandsvorsitzender des Cleaning Excellence Center (CEC) und leitet die Seminare Grundlagen Technische Sauberkeit.

     

    Technsiche Sauberkeit

    Bernhard Heneka, RJL (Foto: SV)

    Bernhard E. Heneka

    Bernhard E. Heneka ist Geschäftsführer der RJL Micro & Analytic GmbH. Der Experte gründete das Unternehmen im Jahr 1997. Schwerpunkt ist hier der Betrieb eines großen Analyselabors für die Branchen Automotive, Pharmazie und Biologie. Darüber hinaus vermarktet das Unternehmen RJL auch seinen revolutionären Partikel-Scanner MicroQuick. Insgesamt 18 Mitarbeiter sorgen bei RJL für einen reibungslosen Einsatz der u.a. sechs Elektronenmikroskope, der drei Mikro-CT-Systeme und des RAMAN-Mikroskopes.

     

    Technische Sauberkeit

    David Costerousse, Audi AG (Foto: SV)

    David Costerousse

    David Costerousse hat sich schon während des Studiums zum Mechatroniker an der FH Aachen intensiv mit der Bauteilreinigung von Motorenkomponenten beschäftigt. 2011 wechselte er zur AUDI AG in die Aggregate Planung. Hier unterstützte David Costerousse vier Jahre lang die Planung von Wasch- und Filtrationsanlagen für die mechanische Fertigung von Motorenbauteilen. Seit 2015 ist der Experte nunmehr zuständig für die Technologiesteuerung der Reinigungstechnik bei der AUDI AG.

     

    Technische Sauberkeit

    J. Mankiewicz, IPK (Foto: SV)

    Johannes Mankiewicz

    Johannes Mankiewicz ist seit dem Jahr 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) in Berlin. Mankiewicz ist Koautor der Markt- und Trendanalyse in der industriellen Teilereinigung 2012.
    Seit Dezember 2014 ist der Experte stellvertretender Sprecher und administrativer Leiter der Geschäftsstelle der Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik (FAR).

     

    Technische Sauberkeit

    Heike Grefe (CC) Foto: CC)

    Heike Grefe

    Heike Grefe ist Teamleiterin der Consulting CleanControlling GmbH. Zuvor war die Expertin über 18 Jahre bei der ETO GRUPPE tätig – zunächst in der Prozessplanung, später in der Wertanalyse. Seit dem Jahr 2001 betreute sie diverse Projekte im Bereich Technische Sauberkeit. Mit diesem Hintergrundwissen wechselte Heike Grefe zur Firma CleanControlling mit Sitz in Emmingen-Liptingen (Baden-Württemberg). Hier ist sie nunmehr für die Prüfplanung, sowie für Beratung und Schulung zum Thema Montagesauberkeit der Automobilzulieferer zuständig

     

    Technische Sauberkeit

    Yasemin Müller (CC) (Foto: CC)

    Yasemin Müller

    Yasemin Müller ist seit 2008 im Unternehmen CleanControlling mit Sitz in Emmingen-Liptingen (Baden-Württemberg). Sie ist Assistentin der Geschäftsleitung. Mit dem Hintergrund mehrjähriger Erfahrungen im Bereich Technische Sauberkeit führt sie den Bereich mikroskopische Analyse bei der Firma CleanControlling. Zudem unterstützt Yasemin Müller Unternehmen und Firmen beim Laboraufbau und führt regelmäßig Schulungen und Fortbildungen zur „Fachkraft Technische Sauberkeit“ durch.

     

    Technische Sauberkeit

    Andreas Grossmann, Daimler AG (Foto: SV)

    Andreas Grossmann

    Andreas Grossmann ist Leiter des Teams Reiniger, Bauteilsauberkeit und Glykole bei der Daimler AG in Stuttgart. Bereits seit 1995 beschäftigt sich der Experte mit dem Thema Technische Sauberkeit. In diesem Zusammenhang war er auch an der Erstellung und Überarbeitung der VDA 19 Teil 1, VDA 19 Teil 2 und der ISO 16232 beteiligt. Der Experte referiert an den Seminartagen zu den Themenbereichen Sauberkeitsgrenzwerte, Festlegung, Umgang und Eskalationsstrategie.

     

    Technische Sauberkeit

    Dominik Streibl, JOMESA (Foto: SV)

    Dominik Streibl

    Dominik Streibl ist Entwicklungsingenieur bei der JOMESA Meßsysteme GmbH. Nach erfolgreich abgeschlossenem Physikstudium im Jahr 2006 wechselte der Experte von der TUM zur Firma JOMESA. In seinem Verantwortungsbereich als Entwickler fällt die x, y, z-Motorik der Mikroskopsysteme. Als Applikationsingenieur führt er europaweit Installationen, Schulungen und auch Wartungen durch. Dominik Streibl ist Leiter des Kundenservice und erster Ansprechpartner für technische Fragen rund um das Thema Mikroskopie.

     

    Technische Sauberkeit

    Die SV-Seminare zum Thema Technische Sauberkeit stoßen stets auf ein besonders großes Interesse.
    (Foto: Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH)

    Praxisteil live und Diskussionsaustausch

    Während des Seminars besteht die Möglichkeit zu einem regen Diskussionsaustausch unter Kollegen, Experten und Dozenten. Gegenstand des kommunikativen Austauschs wird auch die neue VDA 19 sein, auf die im Rahmen des Seminars intensiv eingegangen wird. Daneben erhalten Teilnehmer einen Überblick über die aktuellen Reinigungsverfahren und darüber, was hier ganz besonders Beachtung finden muss. Abschließend werden im Rahmen eines Praxisteils live vor Ort fundierte Einblicke in den Bereich der mikroskopischen Analyse geboten.

    Den exakten Zeitplan der Vorträge entnehmen Sie bitte dem Flyer zur Veranstaltung.

    Veranstaltungstermin Stuttgart:
    Termin: Dienstag, 19. April und Mittwoch, 20. April 2016
    Veranstaltungsort: Dorint Airport-Hotel Stuttgart
    Heilbronner Straße 15-17
    70771 Leinfelden-Echterdingen
    Tel.: +49 711 32064-0 Fax: +49 711 32064-100
    info.stuttgart@dorint.com
    www.dorint.com
    EZ: ab € 99 inkl. Frühstück
    Zum Anmeldeformular Stuttgart
    ++++++++++
    Veranstaltungstermin München:
    Dienstag, 28. Juni und Mittwoch, 29. Juni 2016
    Veranstaltungsort: Hotel Mercure München Ost Messe
    Kronstadter Straße 12
    81677 München
    Tel.: +49 89 599763-0 Fax: +49 89 599763-599
    H8667@accor.com
    www.mercure.com
    EZ: ab € 82 inkl. Frühstück
    Zum Anmeldeformular München

     
    Rückblick SV-Veranstaltung 2014 mit Dipl.-Ing. (FH) Volker Burger (CleanControlling):

    Verweise:
    Veranstaltungen auf einen Blick
    Restschmutz vermeiden – aber wie?
    Sauberraum trifft Reinraum – Sauberkeitsbreiche gemäß VDA19.2
    Reinraum der Klasse 1 im INA der Uni Kassel – Interview mit Dr. rer. nat. habil. Martin Bartels
    Reinster Reinraum – Interview mit Dipl.-Biol. Markus Keller
    Der reinste Reinraum der Welt
    Reinraumtechnik -Interview mit Dr. Lothar Gail
    Interview mit Dipl.-Ing. Hans Illig



    « »

    Both comments and pings are currently closed.

    Comments are closed.


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign