• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Veranstaltungen
  • Virtual Reality Galerie
  • 21. Juli 2011

    Reinraumtaugliche Zwischenbekleidung

    Studien haben ergeben, dass reinraumtaugliche Zwischenbekleidung die Kontamination durch den Mitarbeiter um bis zu 50 Prozent reduzieren kann. Dennoch nimmt diese Thema immer noch einen besonders vernachlässigten Stellenwert ein. Wir möchten die Reinraum-Zwischenbkleidung daher an dieser Stelle in den Fokus rücken!

    Zwischenbekleidung für den Reinraum

    Reinraumtaugliche Zwischenbekleidung ist ein MUSS (Foto: leezsnow / istockphoto.com)

    Denn noch immer herrscht die weit verbreite Ansicht vor, mit der Anschaffung spezieller Reinraum-Oberbekleidung sei allen Anforderungen Genüge getan. Dies ist nicht der Fall. Viel zu unbedacht wird Reinraumoberbekleidung daher vielfach über die ganz normale Alltagskleidung gestülpt. Die Konsequenzen, die sich daraus ergeben, sind beachtlich. Immerhin ist das Kontaminations-Risiko erheblich.

    Zwischenbekleidung

    Reinraum-Zwischenbekleidung wird im Vergleich zur Normalbekleidung, wie etwa T-Shirts, Jeans, Stoffhosen usw. aus speziellen, besonders abriebfesten Materialien gefertigt. Damit wird einer Diffusion und/oder Migration von Partikeln entgegenwirkt, die aufgrund eines Überdrucks, der unter der Reinraumoberbekleidung entsteht, ohne Kontrolle in den Reinraum weicht.

    Reinraumtaugliche Zwischenbekleidung sollte möglichst folgende Eigenschaften aufweisen:

    • Das Gewebe sollte synthetisch sein
    • Das Material sollte einen aktiven Feuchtigkeitsaustausch ermöglichen
    • Das Gewebe sollte eine hohe Luftdurchlässigkeit ermöglichen
    • Das Material sollte trotz der hohen Erfordernisse über einen ausreichenden Tragekomfort verfügen

    Der Einsatz spezieller Reinraum-Zwischenbekleidung verfolgt den Zweck, die mehrfach angesprochene Filterfunktion zwischen Mensch und Produkt weiter zu unterstützen. Ziel ist es, die dahingehenden optimalen Eigenschaften der Reinraum-Oberbekleidung zu verdichten. Die wesentliche Bedeutung von Reinraumbekleidung liegt in einem Schutz gegenüber der Haut und der Unterbekleidung und soll vor dort freigesetzten Partikeln schützen. Mit einer solchen, speziellen Reinraum-Zwischenbekleidung lässt sich eine Partikel-Kontamination der Reinraumoberbekleidung wesentlich verringern. Die Reinraumzwischenbekleidung darf also nicht selbst zum Partikel-Überträger werden.

    Reinraum Zwischenbekleidung reduziert Kontamination um bis zu 50 Prozent

    Studien haben ergeben, dass ein vorsorgliches Tragen geeigneter Reinraum-Zwischenbekleidung im Vergleich zur normalen Alltagsbekleidung, die unter der Reinraum-Oberbekleidung getragen wird, eine Kontamination um die Hälfte reduziert kann. Auch Reinraum-Zwischenbekleidung sollte aus synthetischen Fasern bestehen. Der Abrieb bei Mischgeweben mit Baumwollanteil sei auch für niedrige Reinraumklassen „nicht beherrschbar“ und somit „ein unkalkulierbares Kontaminationsrisiko“, erklärt der Experte Carsten Moschner in der Publikation „Projektplanung Reinraumtechnik“ (Herausgeber: Dr. Lothar Geil, Udo Gommel und Horst Weißsieker).

    Cleanroom:

     

    Zuordnung von Reinraumklasse und der empfohlenen Reinraumbekleidung:

    Zuordnung von Reinraumbekleidung und Reinraumklasse

    Welche Reinraumklasse erfordert welche Reinraumbekleidung? (Grafik: Sauberkeit-und-reinraum.com)

     

    Literaturhinweise:

    Industrieanzeiger

    Bewertung der Reinraumtauglichkeit von Werkstoffpaarungen für Anwendungen der reinen Produktion

    – Gail, Gommel, Weißsieker: „Projektplanung Reinraumtechnik“, S. 64, Absatz 2.6.8

     

    Weitere Artikel zum Thema Reinraumbekleidung:

    Reinraumbekleidung in voller Pracht

    Partikelrückhaltevermögen von Reinraumbekleidung

    Abriebfestigkeit von Reinraumbekleidung

    Elektrostatisches Verhalten von Reinraumkleidung


    Verfasst von Ursula Pidun

    Zu diesem Artikel gibt es Noch keine Kommentare. Kommentar verfassen »

    Veröffentlicht in Bekleidung

    Schlagwörter,


    « »

    Both comments and pings are currently closed.

    Comments are closed.


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign