• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Veranstaltungen
  • Virtual Reality Galerie
  • 02. Mai 2013

    Modulräume als Reinräume

    Für moderne Produktions- und Montageprozesse mit höchsten Qualitätsansprüchen zählen sensible Sauberkeitsbereiche zum unverzichtbaren Bestandteil. Der Stellenwert von Reinräumen nimmt daher stetig zu. Nicht immer muss ein aufwändiges Raum-in-Raum-Konzept realisiert werden. Zur Schaffung einzelner Reinraumbereiche bieten sich alternativ Modulräume an.

    Reinraum-Module

    Reinraum-Module und Container für den schnellen Einsatz vor Ort. (Foto: CANUNAL/istockphoto.com)

    Vor allem im Bereich Fertigungsverfahren kann auf einen professionell ausgestatteten Reinraum-Bereich, in dem die Konzentration luftgetragener Teilchen kontrolliert und weitgehend reduziert wird, praktisch nicht mehr verzichtet werden. Nur mittels konsequent anzuwendender Maßnahmen innerhalb reinster Umgebungskriterien lassen sich höchste Qualitätsstandards erzielen und dauerhaft zuverlässig sichern.

    Modulräume sichern hohe Qualitätsanforderungen

    Stehen spezielle Sauberkeitszonen nicht zur Verfügung, so können die in der Luft befindlichen feinsten Partikel große Schäden an Bauteilen und Schaltkreisen sowie anderen äußerst empfindlichen Teilchen verursachen. Auch Unternehmen, die bisher noch nicht mit sauberkeitsrelevanten Problematiken konfrontiert wurden, wenden sich mehr und mehr dieser Thematik zu.

    Modulräume

    Krantransport eines Reinraum-Moduls (Foto: KELVIN GmbH)

    Steigende Qualitätsanforderungen führen zu ganz neuen Herausforderungen auch im Sauberkeitsbereich, denen sich Betriebe kaum noch entziehen können.

    Neben Bereichen im Produktionsverfahren der Automobilindustrie zur Qualitätssicherung integriert inzwischen eine Vielzahl an Branchen partikel- und keimfreie Zonen in die jeweiligen Unternehmensprozesse.

    Hierzu zählen u.a.:

    • Lasertechnologie
    • Optiktechnologie
    • Luftfahrttechnik
    • Raumfahrttechnik
    • Biotechnologie
    • Forschungsbereiche in der Medizin
    • Lebensmitteltechnologie
    • Pharmazie
    • Nanotechnologie

    Modulräume als Alternative zum Raum-in-Raum-Konzept

    Nicht immer ist es erforderlich, komplette Raum-in-Raum-Konzepte zu integrieren, die durchaus sehr kostenintensiv zu Buche schlagen. Investitionen stehen stets in Relation der zu erwartenden Amortisation. Geht es im Unternehmen darum, lediglich einzelne Schritte der Produktionskette und/oder verpackungstechnische Anforderungen erforderlichen Sauberkeitskriterien zu unterziehen, so bieten sich perfekt angepasste Modulräume an. Hersteller solcher modularen Reinräume, wie etwa das Unternehmen Kelvin GmbH mit Sitz in Günzburg haben sich auf diesen Bedarf spezialisiert.

     

    Transport schlüsselfertiger Reinraum-Module und Container der KELVIN GmbH:

    Fotos: KELVIN GmbH; Animation: Sauberkeit & Reinraum

    Modulräume für ein reines Umfeld

    Damit werden für spezifische Prozesse reine und reinste Umgebungen geschaffen, die sich ansonsten nur in Raum-in Raum-Konzepten sichern lassen. Solche Modulräume erstellt die Kelvin GmbH schlüsselfertig als komplett ausgestattete Reinräume inklusive der erforderlichen Anlagentechnik. Für Unternehmen bietet sich damit der große Vorteil, Reinraum-Umgebungen in die bestehenden Abläufe zu integrieren, ohne Veränderungen an Gebäuden vornehmen oder laufende Produktionsprozesse erweitern zu müssen.

    Modulräume werden in der Regel bereits vorgefertigt in das Unternehmen geliefert und dort komplett fertiggestellt und eingerichtet. Insbesondere werden vor Ort noch die außenliegenden Lüftungsanlagen sowie die Kaltwasserversorgung angeschlossen. In der Regel vergehen nur wenige Wochen von der Bestellung der Modulräume bis zur Inbetriebnahme. Der Nutzen der baulichen und zeitlichen Vorteile ist für Unternehmen enorm, denn die Modulräume können schnellstmöglich integriert und genutzt werden.

     
    Fertige Modulräume nach der Endmontage vor Ort:

    Fotos: KELVIN GmbH; Animation: Sauberkeit & Reinraum.com

    Modulräume als Bauteil oder Container-Element

    Erfahrene Mitarbeiter beraten umfassend und unterstützen Interessenten und Kunden bei der Wahl der geeigneten Reinraum-Varianten. So stehen Reinraum-Container- bzw. Reinraum-Module zur Verfügung, die als kostengünstige und schnell realisierbare Alternativen einsetzbar sind. Das jeweilige Reinraum-Modul wird je nach Einsatzgebiet entweder als einzelnes Bauteil bzw. Container-Element gefertigt oder aber auch aus einzelnen Einheiten zusammengesetzt. Darüber hinaus lassen sich auch Anlagen realisieren, die aus mehrstöckigen Ebenen bestehen.

    Von der Erstberatung über präzise Planungen bis hin zu sämtlichen Ausführungsstufen sowie der Integration der speziellen Anlagentechnik realisiert Kelvin GmbH das komplette Projekt aus einer Hand. Angesprochen werden besonders auch Neukunden, die im Bereich Reinraum noch wenig erfahren sind und einen individuellen Einstieg mit Hilfe von Profis realisieren möchten. Dabei profitieren Interessenten von der langjährigen Erfahrung der Spezialisten.

     
    Leistungsstarker Anbieter für Reinraum-Modulräume:

    Verweise:
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Interview mit Dipl.-Ing. Peter Becker
    Kongressmesse Reinraumtechnologie – Interview mit Klaus Reinke, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Frankfurt Exhibition GmbH
    Reinraumtechnik – Interview mit Dr. Lothar Geil
    Technische Sauberkeit – Interview mit Dipl.-Ing. Hans Illig
    Der „Illig“-Wert
    Sauberkeit und Reinraum – Produktpräsentation mittels Virtual Realty (VR
    Reinraumschleuse für das Personal



    « »

    Both comments and pings are currently closed.

    Comments are closed.


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign