• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Veranstaltungen
  • Virtual Reality Galerie
  • 19. November 2018

    Messejahr 2018: Reinraum-Highlights auf einen Blick

    Geht es um Reinraumtechnik und Produkte rund um Einrichtung und Ausstattung von Reinräumen, spielen für Unternehmen die jeweiligen Branchenmessen eine maßgebliche Rolle. Auch 2018 hatten Besucher dieser Events ausreichend Möglichkeit, sich über Neuentwicklungen der Aussteller kundig zu machen, Kontakte zu knüpfen und erfolgreiche Geschäftsabschlüsse zu tätigen. Unser Jahresrückblick auf einige ausgewählte Messehighlights.

    Messejahr2018

    2018 zählt zu den bisher erfolgreichsten Messejahren der Reinraumbranche.
    (Foto: Messe Frankfurt Exhibition/Sandra Götze)

    Im Dezember geht ein überaus erfolgreiches Messejahr für die Reinraumbranche zu Ende. Die Zahl der Aussteller und Veranstalter stieg in diesem Jahr ebenso beträchtlich wie die Besucherzahl. Kein Wunder, werden Produktionsverfahren unter reinen Kriterien immer wichtiger. Messen dieser Art halten Unternehmen auf dem neuesten Stand der Entwicklungen, bieten Ausblicke auf aktuelle und künftige Produktentwicklungen und ermöglichen Unternehmen mit der großen Angebotsvielfalt einen beträchtlichen Innovationsvorsprung.

    Kleine Fachkongresse ganz groß

    Gleich im Frühjahr 2018 machte unter anderem die „Fachtagung Industrielle Bauteilreinigung“ von sich reden, die im Congress-Centrum der Messe Ulm stattfand. Sie vermittelt Teilnehmern alljährlich tiefgehende Einblicke in die Methodik der Bauteilsauberkeit. Im Fokus standen aktuelle und neue Verfahren, um Bauteilesauberkeit stabil und effizient zu sichern. Daneben wurden die vom Fachausschuss Reinigen des FiT herausgegebenen Leitlinien und Regeln geboten, die eine qualitativ hohe Prozessführung in der Bauteilreinigung garantieren sollen.

    Große Aufmerksamkeit erhielt auch der „Fachkongress Technische Sauberkeit in Montage- und Produktionsprozessen“, der im Mai 2018 in Leipzig und nunmehr bereits zum neunten Mal stattfand. Der vom Veranstalter Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH durchgeführte Fachkongress zählt heute zum Branchentreff Nr. 1 und richtet sich im Wesentlichen an Planer, Praktiker und Entscheider der Automobilindustrie mit den hier angeschlossenen Zulieferbetrieben. Vorgestellt und diskutiert wurden hier Neuentwicklungen und Trends im Bereich von Partikelverunreinigungen.

    Als besonderen Mehrwert erlebten Teilnehmer auch die „ZVO-Oberflächentage“. Sie fanden im September 2018 im Congress Center Leipzig statt. Hier drehte sich alles um die fachgerechte Behandlung von Oberflächen im Produktionsverfahren, die aufgrund ihrer Empfindlichkeit hinsichtlich der Aufnahme von Partikeln äußerst komplex sein können. Vorgehensweisen und spezielle Behandlungen von Oberflächen – diese Bereiche zählen inzwischen zur Schlüsseltechnologie, wenn es darum geht, ökologische und ökonomische, aber auch technisch-wissenschaftliche Problemlösungen bei der Entwicklung unterschiedlichster Produkte so sauber und rein wie möglich zu realisieren.

    Cleanzone

    Die Cleanzone bietet alljährlich die neuesten Innovationen. (Foto: Messe Frankfurt Exhibition/ Sandra Gätke)

    Cleanzone zählt zu den großen Messen

    Zu den größten Messen der Reinraumbranche zählt unter anderem die „Cleanzone“. Sie öffnete im vergangenen Oktober wieder in Frankfurt am Main ihre Pforten. Mit rund 1.300 Experten für den Bereich Reinraumtechnik aus 39 Ländern zählt sie ebenfalls zum Highlight des Messejahres 2018. Hier hatten Experten Gelegenheit, sich an zwei Tagen ausgiebig über aktuelle Trends und Neuentwicklungen am Markt auszutauschen. Wesentliche Kernpunkte dieser Messe waren Neuheiten, die digitale und flexible Lösungen für den Reinraum der Zukunft zeigen.

    Zu den besonderen Schwerpunktthemen zählten:

    • Simulationen der Prozessabläufe im Vorfeld
    • Intensive Schulungen mit Virtual Reality
    • Robotergesteuerte Desinfizierungen
    • Entwicklungen in Hinblick auf Daten- und Fälschungssicherheit
    • Modulare Reinraumeinheiten, die flexibel eingesetzt und schnell aufgebaut werden können.

    Besonderes Highlight: Aufgrund der hohen und stetig weiter wachsenden Anforderungen wurde die Cleanzone erstmals und zeitversetzt im November 2018 auch in der Golfregion geboten. Die sogenannte „Cleanzone Middle East“ befasste sich dort explizit auch mit den hohen Qualitätsansprüchen, die auch in dieser Region einen immer höheren Stellenwert bekommt.

    Cleanzone

    Innovative Angebote auch im Bereich Partikelzähler. (Foto: Messe Frankfurt Exhibition/ Sandra Gätke)

    parts2clean seit 15 Jahren präsent

    Auch die „parts2clean“, die in Stuttgart stattgefunden hat, präsentierte sich in diesem Herbst mit einem groß angelegten Programm und vielfältigen Angeboten. Die jährlich stattfindende internationale Leitmesse für die industrielle Teile- und Oberflächenreinigung wird bereits seit 15 Jahren ausgerichtet. Mit rund 250 Ausstellern konnte sie auch in diesem Jahr eine äußerst stabile Frequentierung verzeichnen. Die 16. Auflage dieser Messe demonstrierte eindrucksvoll, wie wichtig und unverzichtbar dieses Event im Bereich der Bauteil- und Oberflächenreinigung als wichtiger qualitätsentscheidender Fertigungsschritt für Planer, Praktiker und Entscheider in der Reimraumbranche gesehen wird. Dies zeigte sich sowohl an der mit 99 Prozent sehr hohen Fachbesucherquote als auch an den überwiegend mit hoher Entscheidungskompetenz ausgestatteten Teilnehmern. Für sie ergaben sich erstklassige Kontakte, neue Projekte und auch direkte Geschäftsabschlüsse vor Ort.

    Thematisiert wurden unter anderem brandaktuelle Reinigungsanlagen und neue, innovative Reinigungsprozesse. Daneben wurden Produkte und Neuentwicklungen aus den Bereichen der kombinierten Lösemittel- und Plasmatechnologie sowie der Digitalisierung vorgestellt. Die diesbezügliche Resonanz war hervorragend. Besucher, Kunden und Partner, die sich hier intensiv mit den hohen Anforderungen im Bereich filmischer Verunreinigungen sowie der Digitalisierung von Reinigungsprozessen auseinandersetzten, konnte einen hohen Mehrwert für die künftigen Arbeiten im unternehmenseigenen Reinraum generieren.

    Die parts2clean zählt ebenfalls zu den großen Messeevents der Reinraumbranche.

    Auf der parts2clean wurden innovative Reinigungsanlagen und neueste
    Reinigungskonzepte präsentiert. (Fotorechte: Deutsche Messe)

    Highlights im Dezember beenden das Messejahr

    In den folgenden Wochen bis zum Jahresende werden noch weitere Events geboten. So findet am 29.11.2018 die „3. Fachtagung Partielle Bauteilreinigung an Funktions- und Verbindungsflächen“ der fairXperts GmbH & Co. KG in Ulm statt. Unter anderem steht hier das Thema Bearbeitungen von Funktions- und Verbindungsflächen im Vordergrund. Abgestimmte Lösungen für Bauteilkonstruktion, Fertigungsverfahren und -techniken ermöglichen eine wirtschaftliche Teileherstellung und das Sichern einer stabilen Bauteilsauberkeit. Diese Ziele haben eine besonders hohe Priorität.

    Vom 4. bis 5. Dezember 2018 schließlich wird die 3. Fachkonferenz „Filmische Verunreinigung“ von der Südeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH das überaus erfolgreiche Messejahr beenden. Im Rahmen von Vorträgen wird hier Expertenwissen vermittelt zu den Themen der Erfassung und Beherrschung filmischer Verunreinigungen in der E-Mobilität, Einflüsse filmischer Verunreinigung in der Elektronikfertigung, Reinigen und Beschichten von Elastomeren, Anforderungen an die Prozesskette „Kleben“ und vieles mehr. Als Aussteller mit dabei ist auch das Unternehmen CleanControlling mit Sitz in Emmingen-Liptingen/Baden-Württemberg. Abgerundet wird dieses Event durch Workshops zu den Bereichen Kunststoffe, Chemie, Analytik und Reinigung.

     

    Rückblick parts2clean 2018:

     
    Verweise:
    Interview mit Ulrich Rothgerber, Inspire GmbH
    Fraunhofer IPA verleiht Stuttgarter Oberflächentechnik-Preis “DIE OBERFLÄCHE”
    Restschmutzanalyse zur Bestimmung der Oberflächensauberkeit
    Hans Illig – Pionier in der Technischen Sauberkeit
    Technische Sauberkeit – Interview mit Dipl.-Ing. Hans Illig
    Interview mit Hans Illig Teil2
    Restschmutz vermeiden – aber wie?
    Portrait Volker Burger – Experte für Restschmutzanalysen


    Verfasst von Ursula Pidun

    Zu diesem Artikel gibt es Noch keine Kommentare. Kommentar verfassen »

    Veröffentlicht in Veranstaltungen

    Schlagwörter, , , ,


    « »

    Both comments and pings are currently closed.

    Comments are closed.


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign