• Home
  • Technische Sauberkeit
  • Reinraum
  • Messtechnik
  • Bekleidung
  • Verbrauchsmaterial
  • Veranstaltungen
  • Virtual Reality Galerie
  • 30. November 2017

    Die besonderen Anforderungen eines Reinraums

    Unter einem Reinraum versteht man einen Arbeitsraum, in dem eine kontrollierte Atmosphäre besteht. Die Luft wird mittels eines geschlossenen Systems möglichst staub- und keimfrei gehalten. Dazu dienen unter anderem besondere Luftfilter und ein ausgeklügeltes Lüftungssystem sowie Klimaanlagen. So kann die Anzahl der luftgetragenen Partikel möglichst gering gehalten werden.

    Arbeiten und Studieren unter Reinraumbedingungen

    Arbeiten und Studieren unter Reinraumbedingungen (Bildquelle: Fotolia)

    Bei den Anforderungen an einen Reinraum sind unterschiedlichste Aspekte zu berücksichtigen – immer abhängig von Anwendung und Branche, in der der Reinraum zum Einsatz kommt.

    Arbeiten im Reimraum

    Um eine kontinuierliche Qualität und möglichst wenig Ausschuss zu produzieren, ist es bei einigen Fertigungsanlagen wichtig, einen hohen Hygienestandard zu garantieren. Neben der Pharmaindustrie und der Raumfahrt werden Reinräume auch für Fertigungseinrichtungen in der modernen Mikroelektronik sowie der Automobil- und Elektroindustrie benötigt. Selbst bei der Herstellung von Lebens- und Arzneimitteln sowie als Operationssäle werden Reinräume verwendet. Dabei werden die speziellen Arbeitsräume in unterschiedliche Reinraumklassen und -zonen eingeteilt. Die Einhaltung der hygienischen Anforderungen wird durch ständige Messungen überwacht. Die fortlaufende Messung der Partikel je m³ ist erforderlich, um die Klassifizierung der Reinheit gemäß Norm ermitteln zu können. Wird in einem Reinraum mit gefährlichen Stoffen oder Krankheitserregern gearbeitet, so wird im Vorfeld ein Unterdruck erzeugt, der die Entstehung und Verbreitung von Staub und anderen Partikeln erschwert. Temperatur und Luftfeuchtigkeit werden dabei ebenfalls konstant gehalten und überwacht.

    Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten und Gefahrstoffen

    Je nach Aufgabengebiet kann es nötig sein, bestimmte Gift- oder Gefahrenstoffe in einem Reinraum zu lagern. Bei einer unsachgemäßen Lagerung kann es zu gravierenden Schäden an Menschen, Material oder der Umwelt kommen. Aus diesem Grund müssen bestimmte Vorschriften zur sicheren Gefahrgutlagerung eingehalten werden. Spezielle Sicherheitsschränke erfüllen die gesetzlichen Anforderungen und dürfen auch in Reinräumen aufgestellt werden. Je nach gelagerten Stoffen verfügen die Schränke über besondere Eigenschaften.

    • Gefahrstoffschränke mit Brandschutz
      Neben feuerfesten Materialien verfügen diese über große Türen für einen bequemen Zugang und die Möglichkeit, eines sicheren Verschlusses, damit der Zugriff für Unbefugte nicht möglich ist.
    • Chemikalienschränke
      In diesen Schränken werden giftige sowie gesundheits- oder wassergefährdende Gefahrstoffe gelagert. Die farbliche Aufteilung der einzelnen Fächer erleichtert das Sortieren und einfache Entnehmen. Auffangwannen aus Kunststoff verhindern das Heruntertropfen auch kleinster Mengen bei beschädigten Behältern.
    • Säuren- und Laugenschränke
      Diese Gefahrstoffschränke können aus Edelstahl oder speziellem hochwertigem Kunststoff bestehen. Die Böden sind höhenverstellbar und ermöglichen so eine optimale Ausnutzung des Platzes. Auszüge erleichtern das Entnehmen der gelagerten Stoffe.

     

    Anforderungen an das Mobiliar eines Reinraums

    Wegen der hohen Anforderungen an Sauberkeit und Hygiene gelten natürlich auch spezielle Bedingungen für die Einrichtung eines Reinraumes in Bezug auf Möbel, Materialien, Werkzeuge und Maschinen.

    Alle Oberflächen müssen abriebfrei und gut zu reinigen sein. Die benötigte Luftströmung in einem Reinraum sollte dabei so wenig wie möglich gestört werden.
    Auch wenn sich das Aussehen der Möbel in einem Reinraum kaum von den traditionellen Einrichtungen von Laboratorien und Arbeitsräumen unterscheidet, so werden doch besondere Anforderungen an sie gestellt.

    Operationsraum mit Reinraumbedingungen

    Operationsraum mit Reinraumbedingungen (Bildquelle: Fotolia)


    Bei Reinraumstühlen wird auf eine klare Linienführung und gute Funktionalität bei bestmöglicher Reinigung geachtet. Die Polster von Sitzfläche und Rückenlehne eines Reinraumstuhles bestehen aus einem luftdichten Überzug, der das Festsetzen von Schmutzpartikeln und Staub unmöglich machen. Auch die Stuhlmechanik ist so konzipiert, dass sie ein Festsetzen von ungewünschten Partikeln unmöglich machen. Alle Materialien besitzen eine abriebarme Oberfläche. Zusätzlich muss eine elektrostatische Aufladung bestmöglich vermieden oder abgeleitet werden.
    Als Obermaterial kommen Kunststoffe und Kunstleder zum Einsatz, die einerseits einen guten Sitzkomfort garantieren und andererseits gut zu reinigen sind. Ein geeigneter Kunststoff für Möbel in Reinräumen ist Integralschaum, der immer dann zum Einsatz kommt, wenn aggressive Stoffe wie Säuren, Laugen oder Fette im Spiel sind. Denn Integralschaum ist äußeren Einflüssen gegenüber sehr robust.

    Auch an die Schränke, Tische und Ablageflächen in Reinräumen werden besondere Anforderungen gestellt. je nach Aufgabengebiet müssen sie mitunter starken Belastungen standhalten.
    Eine hohe und sichere Standfestigkeit ist daher besonders bei Mess- und Analyseprozessen essenziell. Als Oberfläche wird oftmals Edelstahl verwendet, denn dieses Material hat gleich mehrere Vorteile:
    Edelstahl kann als geschliffene oder elektropolierte Oberfläche verwendet werden und bei Bedarf auch gelocht, wegen der besseren Luftzirkulation.

    Kauf der Reinraumeinrichtung

    Da heute die meisten Hersteller für Reinraumeinrichtungen über Online-Bestellmöglichkeiten verfügen, ist der Kauf über das Internet eine gute Alternative. Dies bietet gleich mehrere Vorteile.
    Die Auswahl ist groß und kann rund um die Uhr und bequem von Zuhause aus erfolgen. Einige Versandhändler bieten außerdem Ratgeber für die Reinraumeinrichtung an, die gute Tipps und Hinweise geben.
    Vor dem Kauf sollten die einzelnen infrage kommenden Produkte miteinander verglichen werden, um die geeignete Einrichtung in einer guten Qualität zu finden.
    Einige Versandhändler bieten Ratgeber für die Reinraumeinrichtung an, die gute Tipps und Hinweise geben. Dabei sollte man sich nicht nur auf die Bilder und Angaben der Hersteller beziehungsweise Händler verlassen, sondern Kundenrezensionen und Testergebnisse lesen.
    So findet jedes Unternehmen genau die passende Einrichtung für ihren Reinraum, die sie lange nutzen können.

    Dieser Beitrag entstand mit Untersützung der:
    KAISER+KRAFT GmbH
    Presselstr. 12
    70191 Stuttgart
    Telefon +49 (0) 711 / 3465 – 60
    Telefax +49 (0) 711 / 3465 – 6100
    E-Mail: service@kaiserkraft.de

    Verweise:
    Reinraumschleuse für das Personal
    Bekleidungskonzepte für den Einsatz in Bereichen der Technischen Sauberkeit
    Sauberraum – Auswahl der Sauberkeitsstufe
    Reinraumtaugliche Zwischenbekleidung


    Verfasst von Peter Wolf

    Zu diesem Artikel gibt es Noch keine Kommentare. Kommentar verfassen »

    Veröffentlicht in Reinraum, Messtechnik

    Schlagwörter, , , , , , , ,


    «

    Both comments and pings are currently closed.

    Comments are closed.


    Online Magazin Konzept und Realisierung kreateam & wolf informationsdesign